Infostatus 14.09.2020: Ab dem 14. September dürfen bei Begräbnissen 100 Personen teilnehmen. In geschlossenen Räumen nur 50 Personen und es gilt Mund- und Nasenschutzpflicht beim Betreten oder Verlassen des Raumes bzw. Kirche usw. !!!!  ---- Bitte momentan unbedingt anrufen bevor Sie zu uns in das Büro kommen ! ------  Nutzen Sie die Möglichkeit, online zu kondolieren.


Die Firma Stranz

Die Firma Bestattung Stranz ist aus dem seit 1932 bestehenden 1.Grafenbacher Bestattungs- und Tischlereiunternehmen im Jahre 1953 hervorgegangen und stand bis 1989 unter der Leitung von Johann Stranz sen. Hier einige Bilder aus vergangenen Tagen:

 TraegerPferdeKutsche 1959 fertig

Die Tischlerei Stranz war bis 1994 in Betrieb und wurde nach dem Ableben von Johann Stranz sen. geschlossen.

Firma vor UmbauTischlerei aussen 1959
Tischlerei   innen 1959Von Brücke vor dem Umbau

Von 1990 – 2007 wurde das Unternehmen von Johann Stranz jun. geführt, welcher die Firma in den Jahren 2005 bis 2007 durch einen Zubau vergrößert, und durch Kühlräume und einen neuen Schauraum modernisiert hat.

Firma heuteRichtung Büro heute
von Brücke heute2 mal Volvo heute

DSC 0182


Seit dem Jahr 2008 wurde das Bestattungsunternehmen Stranz umstrukturiert und in viele wichtige Bereiche investiert, wie auf folgenden Bildern zu erkennen ist.
Seit 5 Jahren unterstützen wir unsere Öffentlichkeitsarbeit durch die Nutzung des Mediums Internet. 227.824 Zugriffe auf unsere Homepage zeigen, dass dieses Angebot sehr gut angenommen wurde.

1

Von 2008-2010 wurde in neue, höchstwertige Aufbahrungsgegenstände, sowie Dekorationsartikel investiert.

2

Ein hervorzuhebendes Investment ist die Beschaffung unseres neuen Bestattungswagens, unseres „Silberpfeils“. Dieses Fahrzeug ist seit 2011 im Dauereinsatz und befindet sich am neuesten Stand der Technik. Nach wie vor eines der am besten ausgestatteten Bestattungswägen österreichweit.

3 4

Parallel dazu wurde tatkräftig umgebaut und unsere Büroräumlichkeiten vergrößert und modernisiert. Neueste Hard- und Software, EDV- Ausstattung, eine neue Telefonanlage und ein hochwertiger Drucker optimieren die Arbeitsabläufe. Davon profitieren sowohl unsere Mitarbeiter, als auch unsere Kunden, indem wir hochwertige Leistungen anbieten können.

5 6

2012 wurden folgende Investitionen getätigt:
Ein topausgestatteter Transporter ( FIAT DUCATO) mit ausreichendem Stauraum

7

Ein Bus (VWT5), der als Zugmaschine für unseren Bagger dient

Ein neuer Anhänger für unseren Bagger ( Hummer)

8

Unser neuer, mit dem Bestattungswagen farblich abgestimmter Blumen- bzw. Dienstwagen ergänzt seit Mai 2013 unseren Fuhrpark.

9

Nach 5 Jahren Internetauftritt der Firma Stranz wurde ein Konzept für eine noch übersichtlichere, kundenfreundlichere neue Homepage erarbeitet.
Handy- und Tablet- Tauglichkeit der Homepage ist dabei ein wesentlicher Punkt, um für alle heute nicht mehr wegzudenkenden Medien verfügbar zu sein.
Über 2 Millionen mal wurde die neue Homepage bereits aufgerufen das ist eine enorme Steigerung ! (Stand 28.07.2020)

10

Diese Erneuerungen und Innovationen machen uns nicht zur größten, aber zur modernsten Bestattung im Bezirk. In den letzten Jahren wurde zusätzlich noch unser Serviceangebot erheblich gesteigert, ohne Mehrkosten für den Kunden zu verursachen. Kein Grund für einen Stillstand !

2014 war es dann soweit, dass auch der 2. Bestattungswagen ausgetauscht werden musste. Wieder haben wir uns für einen Mercedes entschieden der auch heute noch zu den modernsten zählt.

10

Weiters wurde im selben Jahr das gleiche Modell von Mercedes als Kombi angeschafft.

2017 investierten wir in ein Stadtfahrzeug, einem KIA Rio. Damit werden alle notwendigen Behördenwege erledigt.

 

Ein weiterer Meilenstein gelang uns 2017 mit dem Verabschiedungsraum direkt am Firmengelände.
Dieser Raum ist extrem vielseitig einsetzbar und wird äußert positiv angenommen.
 

 

2017 Begann auch das Projekt URNENWALD welches von der Bevölkerung mit sehr viel Lob angenommen wurde.
Der "Urnenwald Ternitz" wurde am 08.08.2019 von der NÖ Landesregierung rechtskräftig bewilligt. 
 

 


Um den Urnenwald zu erreichen und auch pflegen zu können wurde ein Ford Ranger Pickup angeschafft.

 


2018 musste ein neuer Bagger angeschafft werden um die Aufgaben auf den Friedhöfen weiterhin gut erledigen zu können.

 

Zum Bagger wurde sogleich ein neuer Transporter angeschafft, ein Fiat Ducato Maxi.

 


2019 wurde ein neuer Traktor, ein New Holland angeschafft. Für Schneeräumarbeiten, um überschüssige Erde vom Friedhof zu entfernen und für die Urnenwaldpflege, usw.....

 


In Ternitz, Franz Dinhoblstrasse 1a, entstand 2020 ein neues Büro welches dieses Jahr noch offiziell eröffnet wird.

 


Ein weiteres Projekt entsteht gerade in Grafenbach. Ein 2. Büro wird gerade geplant, da die steigende Kundenfrequen nicht mehr mit nur einem Büro zu bewerkstelligen ist.  

Christian Garlik
Geschäftsführung

 

Aktuelle Sterbefälle

weitere siehe Partenkasten

Anna Guba 95 Jahre
 

Stadtausstellung / Gemeindeausstellung Österreich